Folker-Logo   Abo   Mediadaten/Anzeigen


Suche
   Intern   Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       
Aktuelle   Ältere   Gesamtverzeichnis   Bemusterung
 
Rezensionen der
Ausgabe 6/2015


Auswahl nach Heft-Nr:  
 


Tonträger


Besondere

Deutschland

Europa

Welt

Kurzrezensionen

Weitere Rezensionen

Online-Rezensionen

Gelistet


Plattenprojekt


Plattenprojekt


Bücher / DVDs / Filme


Bücher

DVDs

Cinesounds

Bücher
 THOMAS JACOB:: Marcel Adam : Kleinkunst ist kein Rock ’n’ Roll – C’est dur la culture ; aus d. Leben e. musikal. Grenzgängers.
THOMAS JACOB:
Marcel Adam : Kleinkunst ist kein Rock ’n’ Roll – C’est dur la culture ; aus d. Leben e. musikal. Grenzgängers.
bestoffverlag.de
(– 1. Aufl. – Regensburg : Best-off-Verl., 2015. – 135 S. mit zahlr. Farbfo)
ISBN 978-3-942427-50-0 , 20,00 EUR


In der Großregion Saar-Lor-Lux beziehungsweise im Südwesten Deutschlands ist der liebenswerte Lothringer Liedermacher, Chansonnier und Mundart-Comedian (Jahrgang 1951) bekannt wie ein bunter Hund. Seit rund dreißig Jahren tourt er mit seinen Liedern, Sprüchen und Geschichten vor allem durch diese Grenzregion; ihm gelang es aber auch sich andernorts ein treues Publikum aufzubauen. Der Alltag eines Kleinkünstlers ist bekanntlich kein Zuckerschlecken – von solchen Erlebnissen erzählt Marcel Adam, sein Freund Thomas Jacob hat diese Anekdoten aufgeschrieben. Das zweisprachige, auf Hochglanzpapier mit vielen Fotos gedruckte Buch ist also keine Autobiografie – was eigentlich schade ist. Denn Marcel Adam, der für seine Liedtexte – ob in Deutsch, Lothringer Platt oder Französisch – immer wieder auf Episoden aus seinem Leben und Beobachtungen in seinem familiären Umfeld zurückgreift, hätte garantiert Spannendes und Bewegendes zu berichten: von seiner Kindheit und Jugendzeit im dörflichen Hambach, von den schmerzlichen Erfahrungen, denen Angehörige und Bekannte im Zweiten Weltkrieg („Malgré-nous“) oder während des Algerien-Kriegs ausgesetzt waren. Das interessanteste Kapitel ist hochaktuell, blickt aber eben auch in die Vergangenheit zurück: „Europa – die Grenzen sind offen …!“ Adams Fan werden schmunzeln, wenn sie seine schrägen Storys mit unverschämten und nervigen Veranstaltern, mit überforderten und grantigen Hausmeistern lesen. Im Schlusskapitel erklärt er mit leichter Bitternis „Was ist ein Kleinkünstler?“.
Roland Schmitt
 CID/FRAEN AN GENDER [HRSG.]:: Mund auf statt Klappe zu! : Frauenbewegeung in lauten Tönen. Vol. 1: Lieder für Frauenchor a capella / hrsg. von CID / Fraen an Gender.   CID/FRAEN AN GENDER [HRSG.]:: Mund auf statt Klappe zu! : Frauenbewegeung in lauten Tönen. Vol. 2: Lieder für Frauenchor mit Klavier- oder Akkordeonbegleitung / hrsg. von CID / F
CID/FRAEN AN GENDER [HRSG.]:
Mund auf statt Klappe zu! : Frauenbewegeung in lauten Tönen. Vol. 1: Lieder für Frauenchor a capella / hrsg. von CID / Fraen an Gender.
furore-verlag.de
(– Kassel : Furore-Verl., 2014. – 24 S. : über. Noten. – (Furore-Ed. ; 150)
ISMN 979-0-50182-850-0 , 10,00 EUR


CID/FRAEN AN GENDER [HRSG.]:
Mund auf statt Klappe zu! : Frauenbewegeung in lauten Tönen. Vol. 2: Lieder für Frauenchor mit Klavier- oder Akkordeonbegleitung / hrsg. von CID / F
(– Kassel : Furore-Verl., 2014. – 24 S. : über. Noten. – (Furore-Ed. ; 150)
ISMN 979-0-50182-851-7 , 15,00 EUR


Es scheint so lange her, dass es ganz normal war, Frauenliederbücher zu veröffentlichen. Schön, dass es nun immerhin zwei gibt, herausgegeben vom Furore-Verlag in Kassel. Der erste Band enthält sechs Lieder, der zweite fünf, mit Texten und Noten sowie Arrangements für Klavier und Akkordeon, dazu Infos zur Geschichte der Lieder auf Deutsch und Englisch. Die Lieder aber sind in verschiedenen Sprachen, auch Französisch, Luxemburgisch und Italienisch sind vertreten. Es geht los mit „Bread And Roses“ aus dem Jahre 1912, den Text hat interessanterweise ein Mann geschrieben, James Oppenheim, und noch heute wird es weltweit gern von Gewerkschaftschören vorgetragen. Wir finden das Suffragettenlied „The March Of The Women“ der englischen Komponistin Ethel Smyth und ein französisches Lied gegen die sogenannten „Ehrenmorde“, das zur Melodie von „Bella Ciao“ gesungen wird, es gibt ein Wiederhören mit „Wir fahr’n nach Holland nicht der Tulpen wegen“ von Inge Latz, das dem Kampf gegen den §218 entstammt und gerade wieder beklemmend aktuell ist, und es gibt ein ganz neues Lied von Frauen aus Trier, Saarbrücken und Luxemburg, das die heutigen Wünsche und Forderungen aufgreift. Zwei Bücher zum Singen und zum Lesen, zum Auffrischen der Erinnerungen und zur Ermutigung, und das durchaus nicht nur für Frauenchöre.
Gabriele Haefs

 VOLKERT F. FALTINGS/JAN I. FALTINGS/DENNIS WERNER:: Lieder und Tänze von Föhr und Amrum : e. Beitrag zur inselnordfriesischen Musikgeschichte.
VOLKERT F. FALTINGS/JAN I. FALTINGS/DENNIS WERNER:
Lieder und Tänze von Föhr und Amrum : e. Beitrag zur inselnordfriesischen Musikgeschichte.
quedens.de
(– Insel Amrum : Quedens, 2015. – 200 S. : mit zahlr. Fotos u. Notenbeisp. )
ISBN 978-3-943307-15-3 , 17,95 EUR


Man freut sich, ein wirkliches Buch in Händen zu halten, gebunden und anspruchsvoll gestaltet mit gestochen scharfen Abbildungen – häufig Fotografien aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Der Autor Volkert F. Faltings nimmt den Leser in einer – trotz ihrer Wissenschaftlichkeit – sehr schönen Sprache mit in die musikalische Vergangenheit der Nordseeinseln Föhr und Amrum. Die traditionelle Musik der Region wird eingebettet in die Kulturgeschichte der Inseln. Historische Quellen geben Eindrücke vom Leben der Musikanten und Sänger im Alltagsleben. Im zweiten Teil des Buches werden handschriftliche Noten der Musikanten Paul Nickels Paulsen (1815-1876) und Jens Philipp Hassold (1855-1940) vorgestellt. Traditionelle Musik aus Handschriften sind Quellen, die, bislang kaum genutzt, immer mehr Akzeptanz unter den Musikanten der Folkszene in Deutschland finden; hier gibt es neuen Stoff aus dem hohen Norden. Die Tanzbeschreibungen der Ida Christina Jensen (1841-1929) und gesammelte Balladen und Lieder der Region sind nicht nur musikhistorisch interessant, sondern wie die Handschriften anregend für Tänzer, Sänger und Musikanten. Angefügt sind bearbeitete Auszüge aus den Tanzmusikhandschriften aus dem Repertoire der Gruppe Kalüün, die sich in der Tradition der alten Musikanten sieht. Eine nützliche Weiterführung des hervorragenden Buches wäre die Herausgabe der Handschriften als Faksimile – mit allen Noten, allen Fehlern und ohne Vorschläge zur Akkordbegleitung. Jede Region in Deutschland sollte Studien wie diese haben.
Ralf Gehler
 ANDREA DAUN:: Tausendschöns Abenteuer. / Ill. von Régis Noël ; Hörbuch: Gelesen von Tom Daun ; Haufenmusik: Tom Daun.
ANDREA DAUN:
Tausendschöns Abenteuer. / Ill. von Régis Noël ; Hörbuch: Gelesen von Tom Daun ; Haufenmusik: Tom Daun.
rgverlag.com
andreadaun.de
(– Dörfles : Götz, 2015. – 87 S. : mit zahlr. Ill. + CD)
ISBN 978-3-902625-58-8 , 19,90 EUR


In Zusammenarbeit mit dem Zeichner Régis Noël und ihrem Mann, dem Harfenisten Tom Daun, hat die Pädagogin Andrea Daun ein Märchenbuch für Kinder ab vier Jahren veröffentlicht. Diese Geschichte soll die Fantasie beflügeln und Kindern helfen, sich ihren eigenen Ängsten zu stellen oder diese sogar zu überwinden. In sechs Kapiteln erlebt Tausendschön kleine Abenteuer, in denen sie in verschiedene Rollen schlüpft und die sie gemeinsam mit Ihren Freunden Emil, dem Eisfuchs, dem Drachen und der Zauberin Eliza meistert, obwohl sie selbst keinerlei besondere Fähigkeiten besitzt. Die Zauberwesen helfen Tausendschön bei ihren Abenteuern, andererseits brauchen sie selbst Tausendschöns Hilfe und Freundschaft, um überleben zu können. Nach jedem Kapitel gibt es noch eine Zusammenfassung der Geschichte in Versform, welche zum Nachspielen durch die Kinder einlädt. Und als Bonus, sehr schön gemacht, gibt es eine CD im Buch. Darauf ist die Geschichte als Hörbuch enthalten, vorgelesen von Tom Daun und sehr dezent und passend mit Harfenmusik von ihm begleitet. Natürlich braucht ein Kinderbuch auch Illustrationen, welche Régis Noël beigesteuert hat. Neben zahlreichen ganzseitigen, einfachen gehaltenen und dadurch kindgerechten Aquarellen hat er Details aus der Geschichte zeichnerisch festgehalten. Insgesamt passt das alles sehr gut zusammen. Nicht nur als Gesamtkonzept sehr stimmig gemacht, sondern auch pädagogisch gut gelungen. Kurz, spannend und zielgerichtet auf Fantasieanregung und Angstbewältigung ausgerichtet.
Doris Joosten

 MICHAEL LANGER:: Acoustic Pop Guitar Solos 3 : Noten & TAB – easy/medium ; 20 Songs ;  incl. CD.
MICHAEL LANGER:
Acoustic Pop Guitar Solos 3 : Noten & TAB – easy/medium ; 20 Songs ; incl. CD.
edition-dux.de
(– Manching : Ed. Dux, 2015. – 130 S. : : nur Noten m. TAB u. Texte + CD)
ISBN 978-3-86849-270-5, ISMN 979-0-50017-424-0 , 22,80 EUR


Der renommierte Wiener Gitarrist Michael Langer setzt sein bewährtes Konzept mit Bearbeitungen beliebter Popsongs im mittlerweile dritten Band fort. Neben einer kurzen Einführung in die Historie des Liedes erhält der Begleiter eine Anleitung fürs „Strumming“, sprich Anschlagen, sowie ein „Basic Picking“, also ein Zupfmuster. Text und Akkorde sind übersichtlich auf eine Seite gesetzt. Am interessantesten ist aber sicherlich die abschließende Soloversion, die dann doch schon ein gewisses gitarristisches Können voraussetzt. Hier zeigt sich in besonderem Maße Langers große Fähigkeit, populäre Songs in quasi klassische Gitarrensolowerke zu übersetzen, Noten und Tabulatur, versteht sich. Eine mustergültige Einspielung aller zwanzig Titel findet sich auf der beigefügten CD. Am Start sind diesmal Songs von Jason Mraz, Passenger, Eric Clapton, Miley Cirus, Avicii und vielen anderen.
Rolf Beydemüller
 SILVIA KUMETH:: Spielstücke für Okarina und Akkordeon.
SILVIA KUMETH:
Spielstücke für Okarina und Akkordeon.
preissler-verlag.de
(– Manching : Pressiere, 2015. – 31 / 16 S. : nur Noten + CD. - (JP ; 6626))
ISMN 979-0-2014-6626-2 , 19,80 EUR


Das Notenheft enthält die gleichen vierzehn Stücke wie die erste, 2011 erschienene Ausgabe für Okarina und Steirische Harmonika, diesmal umgeschrieben für Akkordeon. Die Akkordeonnoten (Melodie und Bass mit Akkordangaben für Begleitinstrumente) werden ergänzt durch die Noten nur für Okarina und einer Grifftabelle für Okarina. Auch die beiliegende CD zum Reinhören und Mitspielen ist die der 2011er-Ausgabe mit Steirischer Harmonika und Okarina.
Doris Joosten

 MICHAEL LANGER:: Acoustic Pop Guitar Ensemble 6 : Pharrell Williams „Happy“ (für 4 Gitarren) ; Partitur & Stimmen ; Level easy/medium.   MICHAEL LANGER:: Acoustic Pop Guitar Ensemble 7 : Bob Marley „I Shot The Sheriff“ (für 4 Gitarren) ; Partitur & Stimmen ; Level easy.
MICHAEL LANGER:
Acoustic Pop Guitar Ensemble 6 : Pharrell Williams „Happy“ (für 4 Gitarren) ; Partitur & Stimmen ; Level easy/medium.
edition-dux.de
(– Manching : Ed. Dux, 2015. – 8/3/3/3/3 S. : nur Noten)
ISBN 978-3-86849-268-2, ISMN 979-0-50017-422-6 , 13,80 EUR


MICHAEL LANGER:
Acoustic Pop Guitar Ensemble 7 : Bob Marley „I Shot The Sheriff“ (für 4 Gitarren) ; Partitur & Stimmen ; Level easy.
(– Manching : Ed. Dux, 2015. – 8/3/3/3/3 S. : nur Noten)
ISBN 978-3-86849-269-9, ISMN 979-0-50017-423-3 , 13,80 EUR


Auch für das vierstimmige Gitarrenensemble schreibt Michael Langer in loser Folge Arrangements weltbekannter Popsongs. Hier spricht der Wiener Gitarrenprofessor in erster Linie Gitarrenlehrer an, die auf der Suche nach zeitgemäßem Unterrichtsmaterial sind. Dicht gesät ist die Literatur in diesem Bereich nicht und daher stellen diese Quartette von Popklassikern eine schöne Bereicherung für den ergänzenden Ensembleunterricht an Musikschulen dar. Der exzellente, übersichtliche Notendruck (in diesem Fall gibt es keine Tabulatur), vier Einzelstimmen sowie Partitur, machen diese Ausgaben zu einer echten Freude. Davon abgesehen klingen die Arrangements frisch und sehr „groovy“. Beste Voraussetzungen um den Spielspaß auf hohem Niveau zu halten.
Rolf Beydemüller
 VAHID MATEJKO:: Tango Play-Alongs für Akkordeon.   VAHID MATEJKO:: Tango Play-Alongs für Flöte.
VAHID MATEJKO:
Tango Play-Alongs für Akkordeon.
alfredverlag.de
(– o. O. : Alfred Music, 2015. – 52 S. : nur Noten + CD)
ISBN 978-3-943638-76-9 , 17,95 EUR


VAHID MATEJKO:
Tango Play-Alongs für Flöte.
(– o. O. : Alfred Music, 2015. – 35 S. : nur Noten + CD)
ISBN 978-3-943638-73-8 , 17,95 EUR


Elf selbst komponierte und arrangierte Tangos hat Matejko in den beiden vorliegenden Heften veröffentlicht. Sie liefern die Noten der gleichen elf Stücke für das jeweilige Instrument (im Falle des Akkordeons neben der Melodie natürlich auch die Bassbegleitung) sowie Akkordangaben. Ergänzt wird das Heft jeweils durch eine Begleit-CD. Diese enthält jedes Stück als Demotrack sowie als Play-along-Version, live eingespielt von hochkarätigen Studiomusikern. Im Falle der Querflötenausgabe zum Beispiel konnte für dieses Projekt Prof. Heiner Wiberny (ex WDR Big Band) gewonnen werden. Neben den beiden vorgestellten Ausgaben gibt es Matejkos Tango Play-Alongs noch für Klarinette, Saxofon, Violine und Cello.
Doris Joosten

 MICHAEL LANGER:: Louis Moreau Gottschalk : Manchega : für 2 Gitarren.
MICHAEL LANGER:
Louis Moreau Gottschalk : Manchega : für 2 Gitarren.
edition-dux.de
(– Manching : Ed. Dux, 2015. – 8/3/3 S. : nur Noten. – (fingerstyle))
ISBN 978-3-868649-272-9, ISMN 979-0-50017-426-4 , 9,80 EUR


Und noch eine Michael-Langer-Serie, die unter dem Oberbegriff „Fingerstyle“ Solo- und Duoarrangements für Gitarre(n) aus den Bereichen Pop, Rock, Jazz und Latin veröffentlicht. Nach Stücken von Paul Simon, Carlos Santana oder Joe Zawinul hat Langer hier eine Komposition des Komponisten und Konzertpianisten Louis Moreau Gottschalk (1829-1869) für Gitarrenduo bearbeitet. „Manchega“ ist ein feines, eingängiges und mitreißendes Stückchen Salonmusik mit starkem Latin-Flavour. Das Duo stellt an die Ausführenden allerdings einige Anforderungen.
Rolf Beydemüller
 BUGGE WESSELTOFT:: It’s Snowing on My Piano : Songbook ; Christmas Music for Piano.
BUGGE WESSELTOFT:
It’s Snowing on My Piano : Songbook ; Christmas Music for Piano.
bosworth.de
(– o. O. : Bosworth Ed., 2014. – 56 S. : nur Noten. – (BOE ; 7753))
ISBN 978-3-86543-861-4 , 24,95 EUR


Laut WAZ ist It’s Snowing On My Piano die größte Weihnachts-CD, die der zeitgenössische Jazz je hervorgebracht hat, da sie überirdisch schön sei. Sie war das Erstlingswerk von Wesseltoft und wurde mit dem German Jazz Award in Gold und Platin ausgezeichnet. Nach siebzehn Jahren hat Bosworth 2014 die Noten dazu veröffentlicht. Wesseltoft hat die zwölf Stücke entweder selbst komponiert oder bekannte Traditionals (unter anderem „Stille Nacht“, „Es ist ein Ros entsprungen“, „In Dulce Jubilo“) auf seine Art arrangiert, alles sehr ruhig und entspannend, wie es zur Weihnachtszeit zugehen sollte. Eine schöne Möglichkeit für Pianisten, Weihnachtslieder auch mal anders darzubieten.
Doris Joosten

 SEBASTIAN MÜLLER [MITARB.]:: Das Weihnachtsliederbuch für Alt und Jung : 70 leicht arrangierte Weihnachtslieder für Gesang und Gitarre.  / arr. von Sebastian Müller.   SEBASTIAN MÜLLER [MITARB.]:: Das Weihnachtsliederbuch für Alt und Jung : 70 leicht arrangierte Weihnachtslieder für Gesang und Ukulele. / arr. von Sebastian Müller.
SEBASTIAN MÜLLER [MITARB.]:
Das Weihnachtsliederbuch für Alt und Jung : 70 leicht arrangierte Weihnachtslieder für Gesang und Gitarre. / arr. von Sebastian Müller.
schott-musik.de
(– Mainz [u. a.] : Schott, 2014. – 119 S. : überw. Noten ; mit Abb. – (ED )
ISBN 978-3-7957-4903-3 , 14,99 EUR


SEBASTIAN MÜLLER [MITARB.]:
Das Weihnachtsliederbuch für Alt und Jung : 70 leicht arrangierte Weihnachtslieder für Gesang und Ukulele. / arr. von Sebastian Müller.
(– Mainz [u. a.] : Schott, 2014. – 119 S. : überw. Noten ; mit Abb. – (ED )
ISBN 978-3-7957-4904-0 , 14,99 EUR


Ho, ho, ho! Alle Jahre wieder landen CDs und Liedersammlungen mit weihnachtlichem Material auf dem Markt. Brauchen wir die? Nun ja, kommt drauf an. Wenn es um „Jingle Bells“ oder „O du fröhliche“ geht, wohl eher nicht. Die gibt es zuhauf. Sucht man darüber hinaus auch neuzeitliche Klassiker wie etwa George Michaels „Last Christmas“ oder Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“, dann ist diese Edition mit siebzig Weihnachtsbaum-Evergreens vielleicht doch beachtenswert. Gleich in zwei Ausgaben ist sie erhältlich: für den Gitarristen (und der darf auch ruhig noch Anfänger sein) sowie für den Ukulele spielenden Weihnachtsbarden. Melodien, Texte, Griffbilder und je einen Vorschlag fürs Schlagen oder Zupfen, fertig ist das Liederbuch. Und wo wir schon bei Weihnachten sind: Die Hefte von Sebastian Müller sind schöne Geschenke!
Rolf Beydemüller
 PETER GRETZEL & EVA MARIA HOIS:: Arthur Halberstadt 1874-1950 : Volkskundler und Volksliedforscher im Semmeringgebiet.
PETER GRETZEL & EVA MARIA HOIS:
Arthur Halberstadt 1874-1950 : Volkskundler und Volksliedforscher im Semmeringgebiet.
volkskulturnoe.at
(– Atzenbrugg: Kultur Region Niederösterreich, 2015. – 232 S. : mit zahlr. A)
ISBN 978-3-901820-92-2 , 32,90 EUR


Lebendiges, liebevolles Porträt eines engagierten Amateurfolkloristen. „Seine Absicht war, die bäuerlich geprägte Kultur einer Kleinregion zu dokumentieren, zu kommunizieren und so am Leben zu erhalten.“ Das großformatige Buch ist aufwendig gestaltet, ausgesprochen reich bebildert und von hoher Papierqualität. Die aktuell eingespielte CD (31 Tracks) veranschaulicht die erwähnten Lieder und Melodien.
Mike Kamp