Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen

Suche
    Intern     Über uns

Kontakt/Impressum

       

Grit Friedrich, Mike Kamp und Sarah Fuhrmann Folk, Lied und Weltmusik im ByteFM-Mixtape. Mit Mike Kamp, Grit Friedrich & Sarah Fuhrmann
Aktuell:
Sonntag, 4. März, 23 bis 24 Uhr
mit Grit Friedrich


Folker bei Facebook: RSS-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren: RSS-Feed abonnieren

Newsletter
E-Mail-Adresse:

bestellen
abbestellen



Zu den Bildergalerien

Aktuelle Bilder­galerie:




Folker-Anzeige



In diesen Bahnhofs­buch­läden kann man den Folker kaufen: pdf / xls



Redaktions­schluss Heft 3/2018:
Inhalt: Fr. 16.3.
Termine: Fr. 13.4.

Redaktions­schluss Heft 4/2018:
Inhalt: Fr. 18.5.
Termine: Fr. 15.6.

Zur gesamten Jahresplanung.



„Hab Euer Magazin für mich entdeckt und bin froh darüber!“
Achim Reichel, Musiker, Hamburg
Titel 1 / 18

Kampf gegen das Patriarchat

Ani DiFranco

Unbeirrbar unabhängig und politisch

Ani DiFranco zierte das Cover der ersten Folker-Ausgabe 1998. Mit „Die Zukunft der Folkmusik?“ war die Titelgeschichte überschrieben. „Folk ist bedeutungsvoll, nicht marktgerecht“, sagte die junge Singer/Songwriterin und Aktivistin damals. Heute, zwanzig Jahre und rund dreißig Alben später, fordert sie, „unsere Vorstellung von dem zu erweitern, woher die Protestkunst kommt“. Von ihrer herausragenden musikalischen und textlichen Qualität konnten sich im vergangenen Jahr auch die Besucher des Rudolstadt-Festivals überzeugen.

Titelfoto: Frank Szafinski
mehr >



Szene
EIN VIERTELJAHRHUNDERT ALBA (20.02.2018)
Logo Alba-Kultur

Spezialisiert auf globale Musikkulturen, managt Alba Kultur seit über 25 Jahren unabhängig Künstler und Veranstaltungen, bietet unter anderem Projektgestaltung im kuratorischen Bereich, entwickelt Konzepte, berät, fördert kulturelle Bildung, macht sich stark für Musik und nachhaltige Entwicklung und engagiert sich im kulturpolitischen Bereich....  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Neu auf dt. Bühnen
Im aktuellen Heft:
Hier hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich unseren Leserinnen und Lesern vorzustellen.
Zum Fragebogen, der mit etwas Glück auf einer ganzen Seite im Heft abgedruckt wird, geht es [hier].
 
Szene
GEMEINSAMES MUSIKALISCHES ERBE (17.02.2018)
Sharing Heritage Love Tree Ensemble; Foto: Ard Jongsma, Still -Words Photography

Herausragende Musiker und Musikerinnen aus ganz Europa laden dazu ein, in einem außergewöhnlichen Konzert überraschende Facetten europäischer Folkmusik zu erleben. Europa feiert 2018 sein vielfältiges Kulturerbe unter dem Motto „Sharing Heritage“. Die Sängerin Helene Blum und der Geiger Harald Haugaard, zwei der weltweit gefragtesten dänischen...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]



WÜNSCH DIR WAS

Jetzt ein FOLKER-Abo abschließen und eine von drei Wunschprämien aussuchen:

Mames Babegenush,
With Strings,,
Galileo-MC
Frigg,
Frost On Fiddles,,
Westpark Music
Gankino Circus,
Die letzten ihrer Art,,
Beste! Unterhaltung


Einfach nach Aboabschluss eine Mail mit Ihrem Wunsch an anzeigen@folker.de senden.

Gilt nicht für das Probeabo.         Zum Abo >





Die Liederbestenliste
  Die Liederbestenliste

  Februar 2018

1.
Zu früh
Manfred Maurenbrecher
2.
Et ess lang her
Niedecken
3.
Und der Himmel
Bastian Bandt
4.
Das Land in dem ich leben will
Bodo Wartke
5.
Monilog
Wellküren
6.
Germania mir graut vor dir
Die Grenzgänger
7.
Da Draussen
Sarah Lesch
8.
Wir suchen den Mond
Maria Schüritz
9.
AKW - egal was si säge
Spruchrif
10.
Die Mehrheit
Annett Kuhr
10.
Papirosn
Sibylle Kynast
  World Music Charts Europe
  World Music Charts Europe

  Februar 2018

1
ANAROUZ
3MA / Rajery, Driss El Maloumi,Ballake Sissoko
2
BU BIR RUYA
Dirtmusic
3
TOOTARD
Laissez Passer
4
ROMANIMO
Lakatos Monika
5
WIEJSKI DZEZ / VILLAGE JAZZ
Kapela Maliszow
6
ACATAO
Indialucia
7
LADILIKAN
Trio-Da-Kali and Kronos Quartet
8
OTROS AIRES PRESENTS BALKAN AIRS
Balkan Airs feat. Otros Aires
9
ESPIRAL DE ILUSAO
Criolo
10
DOUNIA TABOLO
Boubacar Traore

  Transglobal World Music Chart
  Transglobal World Music Chart

  Februar 2018

1.
TootArd
Laissez Passer
2.
Boubacar Traoré
Dounia Tabolo
3.
Gabacho Maroc
Tawassol
4.
3MA: Ballaké Sissoko, Driss El Maloumi, Rajery
Anarouz
5.
Efrén López, Stelios Petrakis, Bijan Chemirani
Taos
6.
Júlio Pereira
Praça do Comércio
7.
Kapela Maliszów
Wiejski Dżez
8.
Maya Youssef
Syrian Dreams
9.
BKO
Mali Foli Coura
10.
WoWaKin
Kraj za Miastem





Gastspiel

Digitale Heilsversprechen

Brendan Erler und Achim Bergmann * Foto: Sebastian Weidenbach Um die Jahrtausend­wende begann die viel beschworene Krise der Musikindustrie, sym­bo­li­siert vor allem durch die „Tauschbörse“ Napster, die wohl besser als Ver­viel­fältigungs­maschine beschrieben ist. Die einen sahen darin mindestens den Untergang der Musikkultur, die anderen die einmalige Chance zur Demokratisierung der Musikproduktion und Zerstörung der Musikindustrie. Wie präsentieren sich diese Prophezeiungen nun im heutigen ...  
mehr >
5 Minuten mit ...

Calexico

Jason Isbell Nicht dass Joey Burns eine heillose Plaudertasche wäre. Es bereitet nur eben wenig Mühe, ihn zum Reden zu bewegen. Mindestens genauso wichtig wie das Musikmachen ist ihm das Sprechen darüber. Er versteht es als Geste, die seine Bodenständigkeit unterstreichen soll, wobei sein Gegenüber niemals Zweifel hegen wird, einem billigen Promotiongag aufgesessen zu sein. Man glaubt ihm sofort, wenn er begeistert erzählt, wie er mit seinen sechs Jahre alten Zwillingstöchtern durch die Küche tanzt oder den beiden nach dem Aufstehen beim Singen zuhört. Ein eigenes Studio betreibt er erst gar nicht zu Hause. Songskizzen werden mit dem Smartphone aufgezeichnet und per E-Mail-Anhang weitergeleitet an John Convertino, seit Bandgründung 1996 in Tucson, Arizona, seine bessere Calexico-Hälfte. Erst wenn aus dem Ideenfundus richtige Songs entstehen müssen, begeben sie sich an einen Ort, der ...  
mehr >