Folker-Logo   Abo   Mediadaten/Anzeigen


Suche
   Intern   Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       
Aktuelle   Ältere   Gesamtverzeichnis   Bemusterung
 
Rezensionen der
Ausgabe 1/2015


Auswahl nach Heft-Nr:  
 


Tonträger


Besondere

Deutschland

Europa

Welt

Kurzrezensionen

Weitere Rezensionen

Online-Rezensionen




Plattenprojekt


Plattenprojekt


Bücher / DVDs / Filme


Bücher

DVDs

Cinesounds

Bücher
 LÜÜL: Und ich folge meiner Spur ...
LÜÜL
Und ich folge meiner Spur ...
www.lüül.de
( – Völlig neu überarb. u. aktual. Ausg. – o. O. : Eigenverl., 2014. – 39)
ISBN 978-3-00-045438-7 , 15,00 Euro


Das Angebot an Büchern über die deutsche Musikszene der späten 1960er und frühen 1970er, in der sich Krautrocker, Jazzer, Folkies und Elektroniker ein fröhliches und wildes Stelldichein gaben, ist reichlich: opulente Bildbände mit Plattencovern, leidenschaftliche Pamphlete von Fans, Doktorarbeiten von Spätgeborenen und immer wieder Biografien und Autobiografien. Zu den informell ergiebigsten zählen da wohl Helmut Wenskes Rock ’n’ Roll Tripper II, Julian Copes Krautrocksampler und Ingeborg Schobers unübertroffenes Amon-Düül-Porträt Tanz der Lemminge. Seit Kurzem gibt es auch die Memoiren des Agitation-Free-Gitarristen Lutz Ulbrich (geb. 1952) in einer Neuauflage. Ulbrich, besser bekannt unter seinem Spitznamen „Lüül“, hatte seine Lebenserinnerungen bereits 2006 bei Schwarzkopf & Schwarzkopf vorgelegt (Lüül – ein Musikerleben). In dem Buch beschreibt er in lakonischer Aufsatzform seinen (musikalischen) Lebensweg von den Anfängen als fünfzehnjähriger Aushilfsgitarrist, über die Gründung der Berliner Krautrockformation Agitation Free, seine Lebens- und Drogengemeinschaft mit Velvet-Underground-Ikone Nico bis hin zu seinen aktuellen Projekten als Theatermensch und Mitglied der 17 Hippies. Zur Lesbarkeit: Ulbrich hat eine angenehm direkte Sprache, die Kapitel sind überschaubar und eignen sich so auch fürs Lesen zwischendurch. Das Charmante an Lüüls Autobiografie ist aber letztlich sein Humor und seine positive Lebenseinstellung: Always look on the bright side of life ...
Walter Bast
 The Great Australian Songbook: The Ultimate Collection.
The Great Australian Songbook
The Ultimate Collection.
www.musicsales.com
(– Sydney : Music Sales, 2013. – 539 S. : nur Noten, Texte u. Akk.)
ISBN 978- 0-949785-30-5 , 48,95 Euro


Ein ganz schöner Brocken ist das Songbuch der dreihundert beliebtesten (Folk-)Songs Australiens. Es ist bereits die vierte Auflage des Werks, welches 1993 erstmals erschienen ist und sich größter Beliebtheit in Australien erfreut. Das Buch enthält in dieser Auflage mehr als einhundert Songs zusätzlich aus sieben Jahrzehnten australischen Musikschaffen der bekanntesten Musiker und Songwriter Australiens. Laut Autor geben die Songs neben der Geschichte Australiens auch das Lebensgefühl der Menschen aus „Down Under“ wieder, aber leider enthält das Buch keinerlei Erklärungen zu den Songs, sodass das für Nicht-Aussis schwer nachvollziehbar ist. Alphabetisch nach Songtiteln geordnet, werden die Songs mit Melodienoten, Texten und Akkordangaben sowie Grifftabellen abgedruckt. Außer der alphabetischen Titelliste gibt es leider kein weiteres Register. Auch ist die Sammlung nicht ganz preiswert, was aber für Fans australischer Musik vielleicht kein Kaufhindernis ist.
Doris Joosten