Folker-Logo Probeabo & Abo     Mediadaten/Anzeigen


Suche
    Intern     Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       

Mayra Andrade
Raus aus der NischeMayra Andrade * Foto: Ojoz

Mayra Andrade * Foto: Ojoz

Die kapverdische Sängerin Mayra Andrade wurde von der Weltmusik-Gemeinde mit offenen Armen empfangen und viele Kritiker bezeichneten sie aufgrund ihres Debütalbums Navega umstandslos und ziemlich denkfaul als Nachfolgerin der großen Cesaria Evora. Dreizehn Jahre später zeigt Andrade auf ihrem fünften Album Manga ein ganz anderes ...   mehr >
von Rolf Thomas    

Gankino Circus * Foto: Stephan Minx
Gankino Circus

von Guido Diesing

Viel besser kann es für eine Band nicht laufen. Nachdem Gankino Circus im Februar schon den ersten Preis bei der Creole Bayern gewonnen hatten, wurde das Quartett aus der mittelfränkischen Gemeinde Dietenhofen im März auch noch als Preisträger der diesjährigen Festival-Ruth, des Sonderpreises des Rudolstadt-Festivals, ausgerufen. Wenn sie zwischendurch auch noch irgendwas bei den Grammy Awards gewonnen hätten – man hätte sich nicht gewundert. ...   mehr >


Seamus Fogarty * Foto: Brian Whar
Seamus Fogarty

von Bernd Gürtler

Geschichte bewahren und auf ewig im Gestern verharren? Oder sie in die Gegenwart transferieren und ihr eine Zukunft geben? Der gebürtige Ire Seamus Fogarty entschied sich zweifellos für Letzteres.   mehr >


 Haruomi Hosono
Haruomi Hosono

von Olaf Maikopf

Mit seinem enzyklopädischen Wissen über Musik und einer grenzenlosen Neugier auf andere Klänge, wurde der Tokioter Haruomi Hosono ab den frühen Siebzigerjahren Autor seiner eigenen, nonkonformistischen Musikwelt. In seinen bahnbrechenden Bands Apryl Fool, Happy End oder Yellow Magic Orchestra und seiner Soloarbeit veränderte der japanische Experimentator die Form von Popmusik in vielen Bereichen. Nun wurden erstmals außerhalb Japans fünf legendäre frühe Alben von Haruomi Hosono auf CD und Vinyl ...   mehr >


Sokratis Sinopoulos * Foto: Sevi Tsoni
Sokratis Sinopoulos

von Guido Diesing

Sokratis Sinopoulos spielt mit einem uralten Instrument moderne Musik, die ein wenig Folk, ein wenig Jazz und ein wenig Klassik ist und doch nichts von all dem sein will. Der griechische Lyra-Spieler fühlt sich wohl zwischen den Stühlen. Jetzt veröffentlicht er das zweite Album seines Quartetts beim Münchner Label ECM. ...   mehr >


Volosi * Foto: Dominika Szczech
Das polnische Streichquintett Vołosi

von Stefan Franzen

Kammermusikalische, klassische Farben sind in Folk, Jazz und World gerade ziemlich en vogue. Dabei spielen oft Streichquartette und -quintette oder die Begegnung mit ihnen eine große Rolle. Bei den Polen von Vołosi trifft ein Trio der Karpatentraditionen auf ein Duo mit ausgefeiltem klassischen Hintergrund – und Schuld an alldem hatte eine ...   mehr >


Mohammad Reza Mortazavi
Islamische Republik Iran:

von Bernd G. Schmitz

2019 feiert die iranische Führung den vierzigsten Jahrestag der Islamischen Revolution, die gravierende Folgen für die Kulturschaffenden im Iran hatte. Seitdem bestimmen religiös begründete Regeln und Verbote deren Arbeit, auch und besonders im Bereich der Musik. Ein Blick auf die jüngere Geschichte des Irans und die dortige ...   mehr >



SHORTstory
Siegfried Maeker * Foto: Silvan Maeker
von Andreas Öhler
Ohne den Impresario Siegfried Maeker wäre die Musik deutscher Roma und Sinti im Verborgenen geblieben. Im Juli erhält er auf dem Rudolstadt-Festival die ...   mehr >

Kraja * Foto: Andreas Nilsson
von Jens-Peter Müller
Kraja ist ein Ausdruck der samischen Ureinwohner Skandinaviens und bedeutet „Der Ort, an dem du dich zu Hause fühlst“. Das gilt für die vier jungen Sängerinnen aus dem nordschwedischen Umeå wie für die vielen Menschen, die sie mit ihren kunstvoll arrangierten und doch so schlicht klingenden traditionellen und neu komponierten Folksongs seit über siebzehn Jahren ...   mehr >

J. S. Ondara * Foto: Josh Cheuse
von Thomas Waldherr
Tales Of America heißt das Debütalbum des hochgelobten 26-jährigen J. S. Ondara. Es ist feinster Singer/Songwriter-Folkrock in der Tradition Bob Dylans oder Neil Youngs. Dass er hierzulande so stark promotet wird, liegt neben seinem großen Talent sicherlich auch an seiner erstaunlichen Lebensgeschichte: Der im Alter von zwanzig Jahren von Kenia in die USA emigrierte Ondara lebt durch seine Musik einen amerikanischen Traum. In einer ...   mehr >

Rainer Wenzel
von Mike Kamp
Es war einmal … So beginnen Märchen, aber auch Musikerlebensläufe. Denn es war tatsächlich einmal in den Sechziger-, Siebzigerjahren ein ziemlich bekannter Deutsch-Folker mit dem Namen Rainer „Guinn“ Ketz, der in Nürnberg im Kollektiv eine Folkkneipe betrieb und unter anderem eine LP mit Liedern des Vormärz ...   mehr >

Lydia Persaud * Foto: J. Mitchel Reed
von Rolf Thomas
Wenn man die ruhigen Songs von Lydia Persaud auf ihrem Debütalbum Let Me Show You hört, kann man kaum glauben, dass die Sängerin sich auch gerne politisch eindeutig äußert. Die Kanadierin möchte einfach nicht der Rolle entsprechen, die die Gesellschaft ihr ...   mehr >


Ortstermin
Clannad
Moya Brennan * Foto: Guido Diesing Manchmal reichen ein paar Takte, um eine ganze Flut von Erinnerungen und nostalgischen Gefühlen auszulösen. Beim Auftritt von Clannad in der Hamburger Fabrik ist es das Harfenintro zu „Crann Úll“ gleich zu Beginn des Konzerts, das die Zuschauer in die Zeitmaschine steigen lässt. Spätestens als Moya Brennans junggebliebene Stimme einsetzt und ihre Brüder Pól und Ciarán an Tin Whistle und Kontrabass einsteigen, macht sich diese ...   mehr >

Habib Koité & Bamada
Habib Koité Der Gitarrenvirtuose und Sänger aus Mali ist mit seiner Band Bamada seit den Neunzigerjahren fast ununterbrochen auf Welttournee und war in über tausend Konzerten zu hören. In dieser Zeit entstanden fünf Studioeinspielungen und 2003 ein Doppelalbum mit Livemitschnitten rund um den Globus. Koité gastierte nahezu jährlich in Deutschland und war zuletzt vor vier Jahren in Köln, wo er eine große Fangemeinde hat. So zeigte sich die Kölner ...   mehr >

The Once
The Once * Foto: Tom Cochrane Es ist ein beinahe schon privater Abend, den die kanadische Band The Once im Berliner Badehaus zelebriert. Unterstützt von einem Bass spielenden Schlagzeuger präsentiert das Trio neue und ältere Songs, eigene und fremde. Zwar klingen sie auf ihrem neuen Album Time Enough eher wie eine Softrockband von 1973, doch live ziehen sich The Once ein anderes Paar Schuhe an. Da sind sie ganz die Folkies ihres Debütalbums. 
Publikum ist ...   mehr >

Folk Alliance International Conference
Kongero bei der Folk Alliance in Montreal * Foto: Jake Jacobson Montreal erfüllte in diesen Februartagen alle Klischees. Es war fast ein Meter Neuschnee gefallen und die Temperatur lag bei minus sechzehn Grad Celsius. Doch im Fairmont Hotel herrschte eine Stimmung wie bei einem Frühlingsmarkt. Dabei waren die Dimensionen der Veranstaltung beeindruckend. 150 offizielle Showcases in den verschiedenen Lobbys des Hotels. Auf drei weiteren Etagen wurden alle Zimmer in kleine Bühnen verwandelt, dabei standen ...   mehr >

Dreißigstes Irish Heartbeat Festival
 Geraldine MacGowan mit (v. r.) Kevin Griffin und Seán Earnest beim 30. Irish Heartbeat Festival Die Musikerin Geraldine MacGowan weiß, wie die Iren feiern: „Wir klatschen und stampfen zur Musik und juchzen so laut wir können.“ So instruiert und geübt waren schnell alle Sorgen um die politische Weltlage und speziell die Irlands als Brexit-Opfer vergessen. Schließlich ging es um nichts anderes als den St. Patrick’s Day, also um den Nationalfeiertag der Grünen Insel. Dass dieser bereits zum dreißigsten Mal auf einer ganzen ...   mehr >


Resonanzboden
Gedanken zur Zeit
Foto ResonanzbodenMichael Sez
von Michael Kleff
Er gilt als der Vater des amerikanischen Folkrevivals: Pete Seeger. Am 3. Mai würde der Musiker und politische Aktivist hundert Jahre alt. Im März 2003, nur wenige Wochen vor der Invasion des Irak durch die USA und ihre Verbündeten machte Seeger bei einer Antikriegsveranstaltung den Menschen mit einem neuen Song Mut: „Take It From Dr. King“. Man müsse nur dem Beispiel von Martin Luther King folgen, um sein Ziel zu erreichen, sang er mit voller Überzeugungskraft. ...   mehr >
Foto ResonanzbodenGastspiel
von Susann Witt-Stahl
Heute noch – oder wieder – ein Magazin für Gegenkultur herauszugeben und am Leben zu halten, ist eine enorme Herausforderung. Denn es bedeutet nichts weniger, als die Mediengeschichte gegen den Strich bürsten zu müssen. Außer mit der wachsenden Monopolisierung, Eindimensionalisierung und Tendenz der „vierten Gewalt“, das Aufklärungs- und Objektivitätspostulat aufzugeben und sich zum universellen Pressesprecher der Regierung, EU und NATO zurichten zu lassen – ...   mehr >
Editorial
Liebe Leserinnen und Leser,

„Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten.“ Wer hat das gesagt? Kurt Tucholsky? Oder Rosa Luxemburg? Ist eigentlich auch egal. Tatsache ist, der Spruch stimmt. Foto EditorialDenn es stimmt auch, dass wirkliche Veränderungen nur durch den Druck der Gesellschaft erreicht werden können. Der Druck kommt immer von unten. Allerdings wäre es grob fahrlässig, daraus den Schluss zu ziehen, dass Wahlen Unsinn sind. Das allgemeine und freie Wahlrecht ist eines dieser Errungenschaften, die auf Druck von unten entstanden sind und um das uns viele Länder beneiden. Überdies denke ich, dass es schon ein Unterschied ist, wer uns regiert, ob nun in Berlin oder in Brüssel. Die Regierung schafft das Umfeld (oder eben auch nicht), in dem sich die Bürger engagieren ...   mehr >


Der nächste Folker erscheint zum
1. Juli 2019


Labelporträt
Steeplejack MusicNeil Grant
„Geboren in England, die meiste Zeit im Südwesten gelebt, zum Studium der deutschen Sprache und der Theater­wis­sen­schaften nach Deutschland ge­kom­men, lange Zeit Kneipenmusiker, drei Stunden am Abend Hitparade rauf und runter in den Irish Pubs der Neunziger. Dann ein Folkduo, Wayfaring Strangers, wir waren mäßig erfolgreich, haben ein paar Festivals gespielt. Das hat aber nicht gelangt, um dahin zu kommen, wo ich ...   mehr >



Heimspiel
Ado Schlier * Foto: Markus Rakowsky Das Frankenland ist dabei, zum Mekka der Liedermacher aufzusteigen. Auch in diesem Sommer wird damit gerechnet, dass mehr als zwölftausend Besucher zu den Klöstern Himmelspforten in Würzburg und Banz in Bad Staffelstein pilgern. Dort zelebrieren große Namen sowie Nachwuchspreisträger die ...   mehr >


Hervé Tcheumeleu * Foto: Afrika Medien Zentrum Das große Würzburger Afrika-Festival ist europaweit bekannt, aber viele deutsche Kommunen haben inzwischen eigene Veranstaltungen dieser Art, wenn auch vom Umfang her bescheidener. Seit sieben Jahren hat auch die Hauptstadt ihr Afrika-Event: das Kenako-Festival, bei dem die Musik zwar ein sehr ...   mehr >


Ulrich Sokoll Das Münsterland wird im Allgemeinen nicht mit Bluegrass, Old-Time- oder Americana-Musik in Verbindung gebracht. Eigentlich zu Unrecht, denn seit 2009 steigt in der Stadt Greven an der Ems das Grevengrass-Festival. Mittlerweile hat sich die zweitätige Veranstaltung zu einem der wichtigsten Events ...   mehr >


Thomas Piesbergen * Foto: Silja Ritter Die fünften Freitage eines Monats sind für die meisten Booker ein Graus, weil sie nicht im selben monatlichen Rhythmus planbar sind, 2019 sind es insgesamt drei. Aus dieser Not machten die Veranstalter im Hamburger Hafenbahnhof eine Tugend und erschufen die Folk-Konzertreihe The 5th ...   mehr >



Lichtspiel
Foto Lichtspiel



Neu auf deutschen Bühnen
Ticket to Happiness
In dieser Ausgabe:
Ticket to Happiness
Jetzt hat der musikalische Nachwuchs im Bereich Folk, Lied, Weltmusik die Möglichkeit, sich mit ein­em ausgefüllten Fragebogen unseren Lese­rinnen und Lesern vorzustellen. Dieser Bogen wird als Bewerbung an die Reaktion gemailt und nach Durchsicht einer pro Heft in der Rubrik "Szene" abgedruckt.
Zum Fragebogen geht es [hier].




Halbmast
Věra Bílá * Foto: Jan HandrejchVĚRA BÍLÁ
22.5.1954, Rokycany, Tschechien,
bis 12.3.2019, Pilsen, Tschechien
Yann-Fañch KemenerYANN-FAÑCH KEMENER
7.4.1957, Saint Tréphine, Côtes d’Armor/Bretagne, Frankreich
bis 16.3.2019, Trémeven, Finistère/Bretagne, Frankreich

Nachspiel
Foto Nachspiel