Folker-Logo   Abo   Mediadaten/Anzeigen


Suche
   Intern   Über uns


Kontakt/Impressum/Datenschutz

       

Gebt uns eure Termine: folkerkalender.de






Hier geht's zum folker-Shop!

Folker bei Facebook: Facebook-Logo
RSS-Feed abonnieren: RSS-Feed abonnieren


Newsletter
E-Mail-Adresse:




Folker-Titelstorys in voller Länge - jetzt lesen!
1/2019 Joan Baez
2/2019 Beirut
3/2019 Mayra Andrade
4/2019 Bukahara
5/2019 Small Island Big Song
6/2019 Sarah Lesch
1/2020 Konstantin Wecker
2/2020 André Heller



Zu den Bildergalerien

Aktuelle Bilder­galerie:




Grit Friedrich, Mike Kamp und Sarah Fuhrmann Folk, Lied und Weltmusik im ByteFM-Mixtape. Mit Mike Kamp, Grit Friedrich & Sarah Fuhrmann
Hinweis: Die Sendung wurde eingestellt. Mitglieder im Verein Freunde von Byte FM haben aber auch weiterhin kostenlosen Zugang zu sämtlichen Sendungen im Byte-FM-Archiv.


Werde Mitglied bei folker.world, dem neuen Onlineangebot des folker, Deutschlands größtem Printmedium für Folk, Singer/Songwriting, globale Musik und Artverwandtes. Mit exklusiven Artikeln, umfangreichem Archiv und weiteren Extras. Sei dabei und unterstütze unabhängigen Musikjournalismus. Wir freuen uns auf dich! Mehr dazu erfährst du hier.




Der neue folker, Ausgabe #2.22. Jetzt erhältlich im Abo oder als Einzelexemplar: https://fortes-medien.shop/folker.



folker intensiv:

  Balkan.Kultur.Vielfalt.
Mehr als Blasmusik

Nicht nur hat sich die südosteuropäische Blasmusik weiterentwickelt und verändert, die Musik des Balkan macht entgegen weitverbreiteter Klischees noch viel mehr aus. In der Region, die musikhistorisch vom heutigen Istanbul über Griechenland, das ehemalige Jugoslawien und Bulgarien bis nach Rumänien und Ungarn reicht, hat sich ein großer kultureller Reichtum entwickelt, der die gesamte Musik Europas von der Klassik bis zum modernen Pop geprägt hat ...
mehr >





Editorial folker #2.22

Liebe Leserinnen und Leser,

Mike Kamp * Foto: Anna Bröhl ein Ende des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs Wladimir Putins gegen die Ukraine ist heute (10. Mai 2022) absolut nicht in Sicht. Diplomatische Bemühungen um eine Lösung scheint es nicht zu geben. Politiker und Politikerinnen jedweder Couleur reden von einer Zeitenwende oder noch deutlicher: „Das Zeitalter der Friedensdividenden ist vorbei.“ Mal abgesehen davon, dass selbst der Frieden scheinbar nur in kapitalistischen Dimensionen gedacht werden kann, heißt das doch: Wir drehen an der Eskalationsspirale. Mindestens 70 Milliarden Euro Militärbudget sollen es nun werden. Und wo man gerade dabei ist, setzt man noch einen 100-Milliarden-Kredit obendrauf. Da sind wir nicht kleinlich, Putin sei Dank. Da Geld endlich ist, fehlt es dann woanders, zum Beispiel in der Medizin, in der Schule, beim Klimaschutz oder in der Pflege, deren völlig überarbeitete Kräfte sich mit einem Coronabonus von insgesamt nur 1 Milliarde zufriedengeben mussten, denn man will es ja nicht übertreiben. ...

Lest Mike Kamps komplettes Editorial zur Juniausgabe hier.




Bereits in Ausgabe 1/2018 des folker fand sich ein Beitrag über „Folk in der Ukraine“, der unter anderem konkreten Bezug auf den russisch-ukrainischen Konflikt nahm, welcher seit 2014 und der Annexion der Krim-Halbinsel durch Russland an Fahrt aufgenommen hatte und im Februar 2022 in den russischen Angriffskrieg auf das Nachbarland mündete. Aus gegebenem Anlass und um den Blick auf die vielfältige musikalische Landschaft der Ukraine zu lenken, haben wir diesen Artikel nun in voller Länge hier zugänglich gemacht: Grafik: Dakha Brakha

Folk in der Ukraine
Experimentierfreudig, schräg und weiblich

Politische Umbrüche bringen bisweilen die beste Musik hervor. In der Ukraine ist in den vergangenen Jahren eine vielseitige, oft bizarre Folkszene entstanden, die fröhlich Archaisches und Modernes mixt, völlig konträre Genres integriert und überwiegend weiblich ist. Doch die Krise, die sie hervorgebracht hat, entzweit sie manchmal auch.
mehr >

Für Spenden und sonstige Unterstützung der Menschen in der Ukraine empfehlen wir folgende Links:
www.betterplace.org/de/fundraising-events/40566-nothilfe-fuer-die-ukraine
www.stezhyna.org.ua


Szene
Daniel Stelter; Foto: Simon Hegenberg
(30.05.2022)
Daniel Stelter; Foto: Simon Hegenberg

Das internationale Lahnsteiner Bluesfestival am 24. September 2022 steht in diesem Jahr – inspiriert vom Kultursommer-Thema „Kompass Europa: Ostwind“ – unter dem Motto Blueniversum. Aus der „Volksmusik Blues“ (Manfred Miller) ist längst eine „Musik der Völker“ (Thomas Steinfeld) geworden. Blues gilt als eine universale Sprache, über...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Szene
Konstantin Wecker; Foto: Thomas Karsten
(28.05.2022)
Konstantin Wecker; Foto: Thomas Karsten

Am 1. Juni wird Konstantin Wecker 75 Jahre alt. Aus diesem Anlass widmet die ARD dem Musiker und Sänger, Texter und Komponisten eine Fernsehdokumentation, die an seinem Geburtstag um 0.05 Uhr ausgestrahlt wird (Wdh. Bayerischer Rundfunk, 1.6.2022, 22.00 Uhr) und danach auch in der Mediathek zur Verfügung stehen dürfte. Die Fenster offen, um zu...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]
 
Szene
Logo Tag der Musik
(25.05.2022)
Logo Tag der Musik

Der Deutsche Musikrat (DMR) ruft dazu auf, am 21. Juni musikalische Zeichen für Freiheit, Frieden und Demokratie zu setzen. „Die Musikwelt ist entsetzt über den Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine. Und sie ist vereint in ihrer Anteilnahme und Solidarität mit der Zivilbevölkerung der Ukraine, in ihrer Forderung nach Frieden! Daher findet der...  
[Mehr und weitere Meldungen ...]